[Besucherinformation] [Kontakt]
 

Die Ereignisse in Hadersdorf am Kamp am 6. und 7. April 1945

Ein Jahr später: Exhumierung der Ermordeten

Zwei Jahre später: Der Prozess gegen einige Verantwortliche

Liste der 61 Opfer und deren Kurzbiografie

Augenzeugen berichten

Erinnern & Vergessen seit 1945

Pressespiegel

   

Lieder erinnern an SS-Massaker von Hadersdorf

Angelika Sacher & Klaus Bergmaier widmen sich auf ihrer CD "morgenROT" dem ArbeiterInnenlied, neben Klassikern sind darauf auch aktuelle Stücke zu finden. Zwei Lieder erinnern speziell an das SS-Massaker von Hadersdorf (NÖ) vom 7. April 1945. Die Texte dazu wurden nach einem Lyrikwettbewerb ausgewählt.


Angelika Sacher & Klaus Bergmaier


Gleich zwei Lieder
Bergmaier hatte einen eigenen Wettbewerb veranstaltet, auf der Suche nach einem Text, der an die 61 Opfern des SS-Massakers von Hadersdorf am Kamp erinnert. "Wir haben wirklich tolle Einsendungen bekommen",  so Bergmaier, der sich besonders freut, "dass so viele NiederösterreicherInnen an dem Wettbewerb teilgenommen haben". Spontan wurde entschieden gleich zwei siegreiche Texte zu vertonen - und das ist dem Komponisten Bergmaier ganz toll gelungen.


Die Texte stammen von Nadja Weiß und Roman Gerstl. Gerstl ist Anfang Zwanzig und kommt aus dem MostvierteI, er ist gelernter Tischler, liest gerne Herman Hesse und arbeitet an seinem ersten Gedichtband; groß ist seine Freude über die Vertonung seines Textes.

Die CD morgenROT ist gegen eine Spende von 15 Euro bei uns erhältlich, bei Sendungen ins Ausland bitte Porto anfragen.


Bestellungen an:
info@gedenkstaette-hadersdorf.at



[ http://www.arbeiterinnenlieder.at.tc ]

[ >> Wettbewerb für Liedtext  ]

  
 
           
        Impressum