[Besucherinformation] [Kontakt]
 

Die Ereignisse in Hadersdorf am Kamp am 6. und 7. April 1945

Ein Jahr später: Exhumierung der Ermordeten

Zwei Jahre später: Der Prozess gegen einige Verantwortliche

Liste der 61 Opfer und deren Kurzbiografie

Augenzeugen berichten

Erinnern & Vergessen seit 1945

Pressespiegel

   

NÖ-Kulturpreis 1998 an Dr. Robert Streibel!

04/1998 Hadersdorf-Kammerner Markt-Kurier   

Das Land Niederösterreich vergibt jedes Jahr Würdigungs- und Anerkennungspreise. In der Sparte Erwachsenenbildung wurde der nach Franz Stangler benannte Würdigungspreis an Burghard Gaspar, dem ehrenamtlich tätigen Leiter der Volkshochschule Eggenburg zuerkannt, einen der beiden Anerkennungspreise erhielt der Referent für Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes Wiener Volksbildung, Dr. Robert Streibel. Es sind dies die höchsten Auszeichnungen des Landes NÖ, die jedes Jahr an verdiente Persönlichkeiten des Landes vergeben werden. Dies sollte man auch hier zur Kenntnis nehmen und damit aufhören, Dr. Streibel in ein bestimmtes Eck zu drängen, sondern sich hinkünftig vielmehr kritischen Diskussionen stellen. Robert Streibel ist nicht irgendein Revoluzzer, sondern ein anerkannter, kritischer und engagierter Erwachsenenbildner, der halt manchmal auch etwas „unbequem“ ist, weil er Dinge aufgreift, die ganz einfach nicht „bequem“ sind.

Also sollte man in Zukunft nicht nochmals den Fehler begehen, kritische, aber berechtigte Aktivitäten (GEDENKTAFEL-AKTION auf dem Hadersdorfer Friedhof im Gedenken an die im April 1945 Ermordeten, Diskussion um das HADERSDORFER HEIMATBUCH) „abzudrehen“, denn man provoziert damit nur berechtigte Widerstände, oder ist Meinungsvielfalt in einer Demokratie nicht (mehr) erwünscht?!

Demokratie lebt aber auch von nichtangepaßten BürgerInnen!

Andreas Kompek



 älterer Artikel

neuerer Artikel   

 
           
        Impressum