[Besucherinformation] [Kontakt]
 

Die Ereignisse in Hadersdorf am Kamp am 6. und 7. April 1945

Ein Jahr später: Exhumierung der Ermordeten

Zwei Jahre später: Der Prozess gegen einige Verantwortliche

Liste der 61 Opfer und deren Kurzbiografie

Augenzeugen berichten

Erinnern & Vergessen seit 1945

Pressespiegel

   

Erste Gedenkveranstaltung fr NS-Opfer in Hadersdorf

04/04/2006 NN Online   

Exakt 61 Jahre nach der Ermordung von 61 politischen Häftlingen in Hadersdorf am Kamp (Bezirk Krems) geht kommenden Freitag (16.30 Uhr) am Hautplatz der Gemeinde eine erste Gedenkveranstaltung über die Bühne.

Darüber hinaus wird der Verein "Gedenkstätte - Hadersdorf am Kamp" ein provisorisches Denkmal für die Ermordeten errichten. Die Opfer der "Kremser Hasenjagd" waren am 7. April 1945 von der SS erschossen worden.

Ein offizielles Denkmal war dem Verein verweigert worden. Auch die Errichtung einer Erinnerungstafel am Friedhof sei vor zweieinhalb Wochen "ersatzlos gestrichen" worden. Angeblich zeigten sich "maßgebliche Kräfte" - Lokalpolitiker - dagegen, so der Verein in einer Aussendung. Zu der Veranstaltung am Freitag sind unter anderem Landesrätin Christa Kranzl (S) und Historiker Robert Streibel angekündigt.

 älterer Artikel

neuerer Artikel   

 
           
        Impressum