[Besucherinformation] [Kontakt]
 

Die Ereignisse in Hadersdorf am Kamp am 6. und 7. April 1945

Ein Jahr später: Exhumierung der Ermordeten

Zwei Jahre später: Der Prozess gegen einige Verantwortliche

Liste der 61 Opfer und deren Kurzbiografie

Augenzeugen berichten

Erinnern & Vergessen seit 1945

Pressespiegel

   

ARCHIV

2010: "Wir sind kein Nazi-Dorf"
„Wir sind kein Nazi-Dorf“ - entsprechend diesem vom Hadersdorfer Altbürgermeister bemühten Satz, fand am 10. April 2010 am Hauptplatz des Ortes eine Versammlung anlässlich des 65. Jahrestages des Massakers statt. Der Verein „Gedenkstätte - Hadersdorf am Kamp“ hatte die VertreterInnen und BewohnerInnen des Ortes eingeladen, um in einer Stunde "das Ansehen der Gemeinde wiederherzustellen", wie [mehr...]

Bürgermeister Bernd Toms attackiert Art-Performance
„Ausgerastet“ ist der Bürgermeister von Hadersdorf am Kamp, Bernd Toms, bei der Eröffnung des Museums des Eat-Art Künstlers Daniel Spoerri in der Waldviertler Gemeinde am vergangenen Freitag. Toms attackierte Protagonisten einer polizeilich angemeldeten Foot-Art-Performance, die unter dem Titel „über Geschichte hinweggehen“ die Kontinuität der Erinnerungsverweigerung an die Opfer des [mehr...]

Gedenken 2009: wieder ein Eklat...
 05/04/09 ORF.at  Wirbel um Nazi-Opfer-Gedenkstätte  06/04/2009 KURIER  Hadersdorf: Gedenken ohne Gemeinsamkeit  26/03/2009  NS-Opfer in Hadersdorf am Kamp erhalten Gedenktafel Weiters auf YouTube: >> Forschen als Gedenken (BRG Krems Ringstraße) >> Erich Hackl über den Roman "April in Stein" >> Robert Streibel: April in [mehr...]

Gesucht: ZeitzeugInnen
Für den durch das Land Niederösterreich geförderten Dokumentarfilm "Die Kremser Hasenjagd" sucht der Kremser Historiker Dr. Robert Streibel Zeitzeugen. Am 6. und 7. April 1945 wurden bei Massakern in der Strafanstalt Stein, im Stadtgebiet von Krems an der Donau, in Paudorf, Hörfarth, Rottersdorf bei Statzendorf, Wolfenreith im Dunkelsteiner Wald, sowie in Theiß und Hadersdorf am Kamp, 386 politische [mehr...]

Hadersdorf 2008 - Gedenken das bewegt
Vor fast 200 Menschen fand am 6. April 2008 das Gedenken an die 61 Opfer des SS-Massakers von Hadersdorf am Kamp statt. Die Veranstaltung stand unter dem Schwerpunkt: "Erinnern an den europäischen Widerstand". An ihr nahm eine große Gruppe von Hadersdorferinnen und Hadersdorfern teil, unter ihnen Pfarrer Mag. Franz Ofenböck und Gemeinderäte aller Fraktionen. Wienerinnen und Wiener waren angereist, Vertreter der [mehr...]

Literarisches Gedenken: In den Wind geschrieben
Rund einhundert Menschen versammelten sich am 25. Mai 2007 am Hauptplatz von Hadersdorf am Kamp. Der Verein „Gedenkstätte - Hadersdorf am Kamp“, das Unabhängigen Literaturhaus NÖ (ULNOE) und die Theodor Kramer Gesellschaft hatten zu einem "Literatischen Gedenken" aufgerufen, Landesrätin Dr. Petra BOHUSLAV (VP) den Ehrenschutz über die Veranstaltung übernommen. Neun Autorinnen und [mehr...]

Hadersdorf 2007 - Prammer: Schulden Widerstandskämpfern Respekt
Die österreichischen Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus seien allzu lange Zeit Mag. Barbara Prammer [ » die Rede im Wortlaut ] nicht im Mittelpunkt der Erinnerung gestanden, erklärte Nationalratspräsidentin Mag. Barbara PRAMMER anlässlich der Gedenkkundgebung für 61 ermordete Antifaschisten, am 7. April 2007 in Hadersdorf am Kamp. "Wir schulden ihnen unseren [mehr...]

Debatte im NÖ-Landtag
Im Rahmen der 34. Sitzung des NÖ-Landtags am 27. April 2006, kritisierten Abgeordnete von SPÖ und Grünen den Landtagsabgeordneten und Bürgermeister von Hadersdorf am Kamp, Bernd Toms, scharf. Die Klubobfrau der Grünen, Abgeordnete Madeleine Petrovic, beanstandete das Geschichtsbild und den Geist, der mit der Wegwaschung der Namen der 61 Opfer von Hadersdorf vermittelt werde. Abgeordneter Emmerich Weiderbauer von den [mehr...]

Stiller Protest zum Gedenken von SJ und AKS
Unter dem Motto „Nie wieder Faschismus – Gegen Vergessen und Verdrängen – Gedenken mit Anstand und Würde“ führte die Sozialistische Jugend (SJ) und Aktion kritischer SchülerInnen (AKS) Krems am Freitag, den 21. April 2006, einen stillen Protest am Hadersdorfer Hauptplatz durch. 61 Lichter erinnerten dabei an die 61 SS-Erschießungsopfer, welche in den letzten Kriegstagen 1945 in Hadersdorf [mehr...]

Häupl sagt Besuch in Hadersdorf am Kamp ab
Aus Ärger über den Umgang der Gemeinde Hadersdorf am Kamp mit dem Gedenken an Nazi-Opfer, hat der Wiener Bürgermeister Dr. Michael Häupl einen Besuch in dem niederösterreichischen Ort abgesagt. Häupl hatte ursprünglich den Ehrenschutz für die „Kamptal Wine Trophy 2006“ übernommen, die am 7. Mai 2006 in Hadersdorf stattfindet. Er werde an der Veranstaltung „sicher nicht“ [mehr...]

[mehr aus dem Archiv...]

 
           
        >Datenschutz   Impressum   
Akzeptieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung