[Besucherinformation] [Kontakt]
 

Die Ereignisse in Hadersdorf am Kamp am 6. und 7. April 1945

Ein Jahr später: Exhumierung der Ermordeten

Zwei Jahre später: Der Prozess gegen einige Verantwortliche

Liste der 61 Opfer und deren Kurzbiografie

Augenzeugen berichten

Erinnern & Vergessen seit 1945

Pressespiegel

   

Gedenken mit einem Minister

07/04/2008 NÖN   

Wieder wurde den 61 Opfern des Nationalsozialismus gedacht. 

HADERSDORF / Gleich drei Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens haben sich am vergangenen Sonntag in der Kamptalgemeinde eingefunden, um dem sinnlosen Sterben von 61 Naziopfern kurz vor Kriegsende in Hadersdorf zu gedenken.

Sozialminister Dr. Erwin Buchinger (SPÖ), Nationalratsabgeordneter Dr. Werner Fasslabend (ÖVP) und die bekannte Journalistin Barbara Coudenhove-Kalergi erinnerten in ihren Ansprachen an die 61 Opfer und an den europäischen Widerstand. Der "Verein Gedenkstätte Hadersdorf am Kamp" errichtete eine "Installation aus 61 Windrädern", die ein Symbol für die Ausdauer und Unbeugsamkeit darstellen soll.

 älterer Artikel

neuerer Artikel   

 
           
        >Datenschutz   Impressum   
Akzeptieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung